Es war der zweite Lockdown 2020

Nachdem ich den ersten Lockdown in Kurzarbeit und dem Anfangsschock mehr oder weniger verdaddelt habe, wollte ich meine Zeit im zweiten Lockdown einem Projekt widmen, das seit vielen Jahren in meiner Schublade schlummerte.

In den Jahren zuvor habe ich neben meinem eigenen Medienprojekt, dem Ottakringer Flaneur, kleinere und große Unternehmen dabei unterstützt, ihre digitalen Strategien auszubauen, dafür passende Formate zu finden und ihre Monetarisierungskonzepte zu verfeinern.

„Kennst du jemanden, der den Verkauf für mein Medium übernehmen würde?“

Anderen Medienmacher:innen helfen

So weit so gut. Immer häufiger wurde ich von gleichgesinnten MedienmacherInnen gefragt, wie ich denn das so machen würde mit der Finanzierung meines Mediums.

Ob ich denn jemanden dafür hätte, der mir die Verkauf von Werbeanzeigen abnehmen würde.

Meine Antwort: Nein. Ich mache es selbst. Mein Finanzierungskonzept passt (noch) nicht in den klassischen Anzeigenverkauf von Agenturen und ich möchte nicht, dass mein Printmagazin ein Anzeigenfriedhof oder mein Online-Magazin ein Banner-Ping-Pong ist, von dem die Augen wehtun.

Ich habe meinen eigenen Monetarisierungsweg gefunden.

Onlinekurs Medien-Kickstart

Das brachte mich letzten Endes auf die Idee, das Medienatelier zu gründen. Ich wollte mehr jungen MedienmacherInnen und kleineren Medienunternehmen zeigen, welche Möglichkeiten der Finanzierung es für ihre Projekte gibt und wie sie ihre Ideen strukturieren.

Ich habe also meine Erfahrungen aus den letzten 10 Jahren gebündelt und einen Online-Kurs über Online-Kurse gemacht.

Daraus entstand der Testlauf des Medien-Kickstart-Kurses im Februar 2020.

Seitdem durfte ich mit über 70 MedienmacherInnen zusammenarbeiten und noch mehr über die Herausforderungen lernen, vor denen wir alle in der heutigen Medienlandschaft stehen. Ein Riesenspaß!

Ich bin schon gespannt, was im zweiten Jahr im Medienatelier passiert (die Planungsmaschine läuft), und sage danke an euch und alle, die mich online und offline unterstützt haben.

Medienmacher:innen & Startups im Jahr 2021 im Gruppen- oder 1:1 Coaching.

Weitere Artikel aus dem Blog

Produkte launchen in fünf Schritten

Du hast dein Medium bereits gelauncht, möchtest es nun monetarisieren und weißt nicht, wie du die Sache anpacken sollst? Keine Sorge. Du bist damit nicht allein. Wahrscheinlich hast du schon häufiger recherchiert, wie du mit deinem Medienprojekt Geld verdienen kannst....

Plane dein Jahr mit einem Vision Board

Die eigenen Ziele zu definieren, auf Papier zu bringen und sich einen strategischen Plan für das kommende Jahr zurechtzulegen, ist leichter gesagt als getan. Liest du auch an jeder Ecke, dass du dir Anfang des Jahres einen genauen Plan machen sollst, was du in den...

Jahresrückblick 2021: eingependelt

Was ein Jahresrückblick alles kann, habe ich erst beim Schreiben dieses Blogbeitrags erfahren. Klar habe ich mein Jahr immer reflektiert und mir ein paar Notizen gemacht. Was sollte besser laufen? Was war richtig gut? Diese Fragen habe ich bisher immer aus dem...

Trage dich in die Warteliste für den Medien-Kickstart-Kurs 2022 ein

Super. Es hat funktioniert!